Zur Landkarte Bistum

Informationen

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1. Geltungsbereich:

Diese Geschäftsbedingungen gelten für die von uns durchgeführten Eigenveranstaltungen, Gruppen- und Einzelbuchungen sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen, insbesondere Zimmerbuchungen. Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die wir mit Teilnehmern unserer Veranstaltungen abschließen.

2. Reservierung und Vertragsschluss:

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Mit der Reservierung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Nach Buchung wird Ihre Reservierung bearbeitet und bestätigt. Sollte Ihr Wunschtermin oder die Veranstaltung ausgebucht sein, werden Sie direkt von uns verständigt.

3. Zahlungsbedingungen:

Ihre Anzahlung nehmen wir gerne auf nachfolgendem Konto entgegen:

Die Heilsbach

Liga Bank

IBAN: DE67 7509 0300 0000 0557 60

BIC: GENODEF1M05

 

Akzeptierte Zahlungsarten:

Banküberweisung vor Anreise, Barzahlung oder EC-Karte vor Ort

 

4. Stornierungsbedingungen:

Buchungen, die wir bereits bestätigt haben, können Sie auch nach Ablauf der Widerrufsfrist in Textform stornieren. Je nach dem Zeitpunkt, in dem uns die Stornierung zugeht, verbleiben uns von dem vereinbarten Leistungspreis:

 

               bis 12 Wochen vor Anreise:                                                               kostenfrei

               weniger als 12 Wochen bis 8 Wochen vor Anreise:                                 25 %

               weniger als 8 Woche bis eine Woche vor Anreise:                                  50 %

               weniger als eine Woche bis am Tag der Anreise:                                     90 %

 

Buchungen für ein einzelnes Zimmer können Sie bis 11 Tage vorher kostenfrei stornieren.

5. Mitbringen von Tieren:

Das Mitbringen von Tieren ist nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Übernachtungspauschale für Haustiere beträgt 6€/Tag ohne Futter. Im Restaurantbereich, in der Mehrzweckhalle und im Schwimmbad sind keine Haustiere gestattet. Für etwaige Schäden haftet der Hundebesitzer. Wir behalten uns vor entstandene Mehrkosten bei der Reinigung in Rechnung zu stellen. Gutes Benehmen der mitgebrachten Tiere setzen wir voraus. 

-Begleithunde/Blindenhunde (mit entsprechender Bescheinigung) übernachten bei uns kostenlos.

6. Mitbringen von Speisen und Getränken:

Das Mitbringen von Speisen und Getränken in unser Haus und auf unser Außengelände ist nicht gestattet, es sei denn, dies ist aus für den Teilnehmer zwingenden gesundheitlichen Gründen erforderlich. Im Falle einer hiervon abweichenden Vereinbarung, behalten wir uns eine Servicegebühr bzw. ein Korkgeld vor.

7. Änderung und Absage von Eigenveranstaltungen:

Wir behalten uns vor, wegen Ausfall eines Referenten, aus Gründen höherer Gewalt oder gleichartigen Gründen sowie wegen zu geringer Beteiligung Veranstaltungen abzusagen. Teilnehmer, deren Anmeldung wir bereits bestätigt haben, werden bei den genannten Gründen unverzüglich, nachdem wir von dem zur Absage berechtigenden Grund Kenntnis erlangt haben, und bei zu geringer Beteiligung mindestens fünf Tage vor Veranstaltungsbeginn durch uns über die Absage informiert. Bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich an den Teilnehmer zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind unter Berücksichtigung von Ziff. 7 ausgeschlossen.

8. Nutzung des Schwimmbades:

Bitte beachten Sie zur Nutzung unseres hoteleigenen Schwimbades folgende Regeln

9. Haftung der Heilsbach:

Schadensersatzansprüche sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, einschließlich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir für jede Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, ersparte Aufwendungen, aus Schadensersatzansprüchen Dritter sowie auf sonstige mittelbare und Folgeschäden können nicht verlangt werden, es sei denn, ein von uns garantiertes Beschaffenheitsmerkmal bezweckt gerade, den Teilnehmer gegen solche Schäden abzusichern.

Soweit dem Teilnehmer ein Stellplatz auf einem Parkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Es besteht keine Überwachungspflicht unsererseits. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Grundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haften wir nicht.

Schadensersatzansprüche des Teilnehmers verjähren spätestens nach zwei Jahren von dem Zeitpunkt an, in welchem der Teilnehmer Kenntnis von dem Schaden erlangt, bzw. ohne Rücksicht auf diese Kenntnis spätestens nach drei Jahren vom Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses an.

Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse in den Absätzen 1 bis 4 gelten nicht für Ansprüche, die wegen arglistigen Verhaltens entstanden sind, bei einer Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen und grob fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits, eines unserer gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen beruhen

Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

10. Urheberrecht:

Die Reservierungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Der Teilnehmer ist daher ohne die vorherige ausdrückliche Einwilligung des Urhebers nicht berechtigt, die Unterlagen oder Teile derselben zu vervielfältigen, verbreiten, zu bearbeiten oder umzugestalten.

11. Datenschutz:

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten des Teilnehmers erfolgen unter Berücksichtigung der Datenschutzgesetze des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz sowie der Anordnung zum kirchlichen Datenschutz des Bistums Speyer. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz erhalten sie unter https://www.heilsbach-schoenau.de/datenschutz/?no_cache=1 oder als Infoblatt bei unseren Mitarbeitern.

12. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht, salvatorische Klausel:

Hat der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland oder handelt es sich bei ihm um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so gilt als ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar und mittelbar ergebenden Streitigkeiten unser Sitz als vereinbart. Für den Fall, dass der Teilnehmer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, gilt für Klagen gegen ihn als ausschließlicher Gerichtsstand ebenfalls unser Sitz als vereinbart.

Sofern nichts anderes vereinbart ist, ist unser Sitz Erfüllungsort. Für die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Teilnehmer und uns gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen Internationalen Privatrechts.

Sollte eine Bestimmung des mit dem Teilnehmer abgeschlossenen Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. Soweit der Vertrag oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Regelungslücken enthalten, gelten zur Ausfüllung dieser Lücken diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbart hätten, wenn sie die Regelungslücke gekannt hätten.

Soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unseren sonstigen Unterlagen die männliche Form verwendet wird, sind hiermit Personen sowohl weiblichen, männlichen als auch diversen Geschlechts gemeint.

Anzeige